Startseite
Kontakt
Anfahrt
Impressum


Seit 2002 besteht die Einkaufskooperation Deutscher Lokalzeitungen GbR (EKLZ) und verhandelt die Preise für Papier und Farbe für 15 Zeitungsverlage und Druckereien. Entstanden ist die EKLZ aus dem Round Table der technischen Leiter des Verbandes Deutscher Lokalzeitungen e.V., ist inzwischen aber eine selbständige Institution. 

Die EKLZ hat zwei gleichwertige Ziele. Erstens sollen die kleinen und mittelständischen Verlage und Druckereien die Einkaufspreise erzielen, die auch größere Abnehmer bei den Lieferanten durchsetzen. Weiterhin wurden durch die Einkaufsgemeinschaft die Preise im Einkaufsmarkt in den letzten Jahren deutlich transparenter.

Mitglieder der EKLZ können nur kleinere und mittlere Zeitungsverlage sowie Zeitungsdruckereien werden. Die Einkaufsgemeinschaft verhandelt zur Zeit ausschließlich 45g/m² Standardzeitungsdruckpapier und Druckfarbe für den Coldset-Rollendruck.

Die EKLZ wird durch vier Beiratsmitglieder vertreten. Der ehrenamtlich tätige Beirat führt die Verhandlungen sowie die Geschäfte der Einkaufsgemeinschaft. Der Vorsitzende des Beirats ist automatisch der Geschäftsführer der Einkaufskooperation Deutscher Lokalzeitungen GbR.

Der Sitz der Gesellschaft ist Berlin in räumlicher Nähe zum Verband Deutscher Lokalzeitungen e.V.